s

Fehlendes Besteck


Fehlendes Besteck

Meine Mutter organisierte an diesem Wochenende eine Party. Sie hatte alle Hände voll zu tun, denn das würde wohl das erste Mal seit sehr langer Zeit sein, wo sie Gäste einladen würde. Meine Mutter hatte es nämlich nicht so gern, wenn viele Leute bei uns zu Hause waren und sie liebte ihre Ruhe wirklich sehr. Doch diesmal sollte sie ihren fünfzigsten Geburtstag haben und viele Familienmitglieder sagten ihr schon, dass sie zu uns kommen würden. Deshalb war Mutter jetzt gezwungen, ganz offiziell eine Party zu veranstalten und das machte ihr Kopfzerbrechen. Ich beschloss ihr bei allem zu helfen und wir managten alles ganz gut zu zweit. Mutter holte ihr bestes silbernes Besteck für die Gäste und nun konnte ich mit dem Decken des Tisches beginnen. Nach einer Weile hatte ich den ganzen Tisch fertig und half meiner Mutter beim Hineintragen der Gerichte. Bald darauf kamen alle Gäste und wir setzten uns alle an den Tisch. Der Abend verlief ganz lustig und angenehm und alle waren sehr zufrieden, inklusive meiner Mutter, die tolle Geschenke bekommen hatte. Dann aber beim Abwaschen bemerkte Mutter, dass das Besteck nicht komplett war

Besteck aus China


Es fehlten einige Stücke und das war ziemlich merkwürdig. Es sah so aus, als hätten sich irgendwelche Familienmitglieder an dem Besteck vergriffen.Sehr lange haben wir es uns überlegt, wohin wir diesen Sommer fliegen sollten. In Europa waren wir eigentlich schon überall. In jedem Lande Europas haben wir einen Platz gefunden, wohin wir immer wieder zurückkehren werden. Trotzdem wollten wir etwas exotisches erleben. Schon immer wollte ich China besuchen. Jetzt ist endlich eine Gelegenheit entstanden, diesen Traum zu erfüllen. Mein Mann hat diese Idee fast sofort akzeptiert. Und so sind wir für drei Wochen dorthin geflogen. Das war der beste Urlaub meines Lebens

Ich habe endlich einen Platz gefunden, wo ich mich so wohl fühle. Ich könnte dort für ewig bleiben. Wir haben viele magische Plätze besucht. Wir haben auch einen Mann kennen gelernt, der jetzt unser Freund ist. Er hat uns viele Plätze gezeigt, die Touristen nicht besuchen. Zum Ende unseres Aufenthaltes hat er uns als Geschenk ein silbernes Besteck geschenkt. Das war wirklich nett von ihm. Er hat uns zu sich noch einmal eingeladen. Wir haben ihm mit seiner Familie zu uns auch eingeladen. Hoffentlich sehen wir uns mal wieder. Aus China sind wir mit wunderschönen Erinnerungen und einem schönen Besteck zurückgekehrt





Tag

/